Skip to main content

Was ist eine Kindersitzerhöhung?

Was ist eine Kindersitzerhöhung?Eine Kindersitzerhöhung wird im Auto auf den Sitz gelegt. Das Kind setzt sich darauf und sitzt somit höher, als wenn es direkt auf dem Autositz sitzen würde. Dadurch wird die fehlende Körpergröße des Kindes im Verhältnis zu Erwachsenen ausgeglichen. Dies ist wichtig, damit der Anschnallgurt, der für die Körpergröße eines durchschnittlichen Erwachsenen ausgelegt ist, optimal anliegt. Der obere Gurt muss stets über die Schulter laufen, damit das Kind bei einem Unfall gut geschützt ist und nicht nach vorne geschleudert werden kann. Wenn das Kind durch seine geringe Körpergröße zu tief sitzt, verläuft der obere Gurt weit über der Schulter und das Kind kann bei einem Aufprall herausrutschen. Eine Kindersitzerhöhung verhindert dies und trägt somit entscheidend zur Sicherheit Ihres Kindes im Auto bei. Lassen Sie Ihr Kind deshalb, sobald es zu groß für den Kindersitz geworden ist, nur mit Sitzerhöhung im Auto mitfahren.

Hinweis
Damit die Kindersitzerhöhung optimal schützen kann, sollte sie sogenannte Führungshörner besitzen. Unter diesen wird der Gurt hindurchgeführt. Dadurch kann die Unterlage bei einem Unfall nicht unter dem Kind wegrutschen und ihre Funktion verlieren.
Eine Kindersitzerhöhung ist zirka zehn Zentimeter hoch und besteht aus hartem Styropor. Meist ist sie mit einem Stoffüberzug versehen. Die Sitzerhöhung ist klein und leicht und lässt sich deshalb bequem mitnehmen und zum Beispiel im Kofferraum verstauen, wenn sie gerade nicht benötigt wird. Der Anschaffungspreis ist gering, sodass sich eine Sitzerhöhung auch lohnt, wenn nur gelegentlich ein Kind im Auto mitfährt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *